Änderung Gottesdienstordnung in der Coronazeit

Ab dem 23. Mai werden im Pastoralverbund neben einigen Sonntagsgottesdiensten auch Werktagsmessen wieder angeboten. Da vor allem die Sonntagsgottesdienste nur gegen Voranmeldung besucht werden können, wird dies vom gemeinsamen Büro organisiert. Mehr Informationen finden Sie hier.

Montag, 18 April 2016 20:00

Aktuelle Termine

 

Die von der Bundes- oder Landesregierung oder dem Erzbischöflichen Generalvikariat angeordneten Maßnahmen dienen dazu, die Ausbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen. So soll das gute Funktionieren unseres deutschen Gesundheitssystems aufrecht erhalten werden.

Diese Anordnungen sind für uns alle bindend.

- Alle Kirchen unseres Pastoralen Raumes sind wie gewohnt geöffnet, meist mit dem sog. „beschränkten Zugang“, Kerzen können angezündet werden und die Möglichkeit zur Stille und zum Gebet sind gegeben. Hinweise zu den Drei Österlichen Tagen:

- Die Seelsorgerinnen und Seelsorger sind per Telefon und Email zu erreichen! Seelsorgliche Gespräche, auch Beichtgespräche können vereinbart werden.

Wer das Sakrament der Versöhnung empfangen möchte, kann sich gerne bei einem der Priester dazu anmelden!

- Das Gemeinsame Pfarrbüro in der Klingelstraße ist für den Publikumsverkehr geschlossen. Telefonisch ist das Gemeinsame Pfarrbüro wie gewohnt zu erreichen.

Die Büros in den einzelnen Gemeinden sind bis auf weiteres geschlossen.

- Beerdigungen können leider nur in einer sehr einfachen Form stattfinden: Erlaubt ist nur das Treffen mit den engsten Angehörigen. Die Seelsorger und Seelsorgerinnen bemühen sich auch in dieser Situation um eine würdige Feier und eine gute Begleitung der Trauernden.

- Taufen und Trauungen können als Konsequenz aus den aktuellen Anordnungen des Landesgesundheitsministers in keiner Form stattfinden.

- Die Feier der Erstkommunionen und die Feier der Firmung sind bis auf weiteres in die 2.

Jahreshälfte verschoben. Die entsprechenden Familien sind informiert worden. Über Planungen für die Zeit nach den Sommerferien möchte das Pastoralteam zurzeit keine Aussagen machen.

- Die Spendung der Krankenkommunion an einzelne Gläubige und der Krankensalbung sollen auf Wunsch den alten und kranken Menschen ermöglicht werden. Dabei haben die Priester die Vorgaben der Krankenhäuser bzw. die aktuellen Hygienevorschriften zu beachten.

Wir versuchen, über die Homepage unseres Pastoralverbundes www.pastoralverbund-salzkotten.de zeitnah über neue Regelungen zu informieren.

Die Drei Österlichen Tage

In diesem Jahr finden leider keine öffentlichen Gottesdienste an den Drei Österlichen Tagen statt. Den Höhepunkt des Kirchenjahres, die Mitte unseres Glaubens, können wir nicht in vertrauter und wichtiger Weise feiern.

Die Regelungen zur Kontakteinschränkung vom 22.03.2020 erlauben uns, die Kirchenräume geöffnet zu halten. Demnach ist ein privater Besuch und stilles Gebet in der Kirche möglich. Wenn mehrere Menschen in der Kirche sind: Achten Sie bitte auf den nötigen Abstand!!!

Am Karfreitag wird das Kreuz, das die Gemeinden von der Karfreitagsliturgie her kennen, den ganzen Tag auf dem Altar stehen. Privates stilles Gebet oder eine Blüte als Zeichen der Verehrung vor dem Kreuz sind so möglich.

Zum Karsamstag als Tag der Grabesruhe Christi wird dieses Kreuz in einem angedeuteten Hl. Grab vor dem Altar liegen.

Und ab Ostersonntag brennt in der Kirche die Osterkerze, das Licht in der Dunkelheit, das Zeichen des unbesiegbaren Lebens.

Kleine Haus-Osterkerzen im Plastikbecher, die eigentlich für die gemeinsame Feier der Osternacht gedacht waren, sind an den drei Tagen in den Kirchen zu erwerben für zu Hause.

Frisches Weihwasser für den privaten Gebrauch zu Hause steht am Ostersonntag ebenfalls bereit.

Gemeinsam mit den Kirchen in unserem Erzbistum und darüber hinaus wird es am Ostersonntag um 09:30 Uhr österliches Festgeläut geben.

Wir möchten es auch verstehen als Dank an all die vielen Menschen, die in den Gesundheitsberufen und im öffentlichen Leben für uns alle arbeiten!

 

Glockengeläut – Gebet und Solidarität

In diesen Wochen der Einschränkungen des öffentlichen und kirchlichen Lebens kommt mit einem Mal den Glocken der Kirche neue Bedeutung zu:

  • 19:30 Uhr – tägliches Geläut zum geistlichen Tagesausklang.
  • 10:00 Uhr - sonntags – Geläut als Einladung zum privaten und doch gemeinsamen Gebet des Vaterunsers

Diese Zeiten sind mit den evangelischen Gemeinden und über Bistumsgrenzen hinaus vereinbart.

Darüber hinaus läuten natürlich dreimal täglich die Glocken zum „Engel des Herrn“ (Gotteslob 3,6).

Ein landesweites Festgeläut am Ostersonntag wird von 09:30 bis 09:45 Uhr erklingen.

 

Gottesdienste in den Medien

Inzwischen gibt es mancherlei Ideen und Anregungen, wie das Leben der Gemeinden ohne gemeinsame Gottesdienste und ohne die zahlreichen Veranstaltungen, die wir gewohnt sind, weitergehen kann.

Wir weisen hin auf die vielen Möglichkeiten, im Fernsehen und im Internet Gottesdienste mit zu feiern. Hier eine kleine Auswahl:

Im Fernsehen ist die Gottesdienstübertragung des ZDF am Sonntagmorgen seit Jahrzehnten bekannt.

Dazu gibt es den Sender EWTN, der viele Gottesdienste überträgt, im Fernsehen und im Internet.

Live aus dem Paderborner Dom - hier sehen Sie täglich aus der Krypta des Hohen Doms zu Paderborn: 08:00 Uhr Morgengebet / 12:00 Uhr Mittagsgebet / 18:30 Uhr Heilige Messe.

Zu sehen über www.erzbistum-paderborn.de oder den youtubechannel des Erzbistums.

Vatican News bietet täglich ab 6:55 Uhr einen Live-Stream der Frühmesse von Papst Franziskus aus der Casa Santa Marta mit Kommentar in deutscher Sprache. www.vaticannews.va/de.html

Das Kölner Domradio überträgt werktags um 8:00 und 18:00 Uhr Gottesdienste im Livestream. Sonntags werden um 10:00 Uhr und 18:00 Uhr Livestreams gesendet. www.domradio.de/

Wenn Menschen, die sich mit der Technik nicht auskennen, Hilfe brauchen: Vielleicht kann jemand aus der Familie oder Nachbarschaft helfen, den Sender zu finden? Immer mit dem nötigen Abstand!

Heilige Messe per Livestream aus der Thüler Pfarrkirche
Am Ostersonntag, 12.04.2020, wird via Livestream eine Ostermesse um 10:00 Uhr übertragen. Sie kann im Internet angeschaut werden. Bitte nutzen Sie dafür folgenden Link (http://www.thuele.eu/messe). Sehr herzlich laden wir alle Interessenten aus dem Pastoralverbund ein, den Livestream einzuschalten.

Wallfahrten in Verne fallen aus!

Obwohl die ganzen Einschränkungen noch oder nur bis zum 19.04.2020 laufen, müssen wir uns Gedanken über die diesjährige Wallfahrt im Monat Mai machen. Daher wurde jetzt folgendes beschlossen:

Alle Termine, die vor Christi Himmelfahrt (21. Mai 2020) liegen, werden abgesagt.

  - Die Eröffnung der Wallfahrtszeit am 01. Mai

 findet nicht statt.

  - Die Maiprozessionen am 03., 10. und 17. Mai

     fallen aus.

  - Die Maiandachten bis zum 20.05.2020 finden nicht statt, weder in der Kirche noch am Brünneken.

  - Die Wallfahrtsgottesdienste (dienstags bis

     donnerstags) fallen ebenfalls bis zum

   20.05.2020 aus.

Unabhängig davon werden wir auf eine Pilgerbewirtung im Mai, auch in der Zeit vom 20. bis 31. Mai 2020, im Pfarrheim verzichten und somit nicht anbieten.


Pfarrheime geschlossen

Alle Veranstaltungen unserer Vereine und Gruppierungen sind bis auf weiteres abgesagt. Die Pfarrheime sind geschlossen.

 

Tauftermine in Oberntudorf

an jedem 2. Sonntag im Monat

jeweils um 14:00 Uhr.

Letzte Änderung am Donnerstag, 09 April 2020 10:38
×

Datenschutzerklärung

Diese Website benutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung