Montag, 27 Mai 2019 22:47

Nachruf + Pastor Heribert Ferber

Am 23. Mai verstarb im Alter von 61 Jahren Pfarrer Heribert Ferber, einige Zeit  nach einer schweren Operation, der er sich unterziehen musste. Viele Menschen kannten ihn aus seiner Zeit in Obern- und Niederntudorf, wo er von 1996-2008 als Pfarrer seinen Dienst getan hat.

Heribert Ferber war dabei mit ganzer Seele Pastor und hat sich in vielfältiger Weise als Priester engagiert. In Gottesdiensten, Katechese, als Präses in den Vereinen war er präsent, hat Menschen den Glauben verkündet und ist ihnen begegnet.

Bei Baumaßnahmen etwa der Kirchenrenovierung in Oberntudorf, der steinsichtigen Außenrenovierung der Niederntudorfer Kirche und dem Neubau des dortigen  Pfarrheims hat er sich in seiner Zeit als Pfarrer eingebracht.

Eine besondere Verbundenheit hatte er zum Schützenwesen, etwa als Präses der St. Antonius Schützenbruderschaft Niederntudorf. Er liebte die menschliche Geselligkeit und zeigte etwa dabei auch seine Leidenschaft als Fußballfan, die eines seiner Markenzeichen war.

In seiner Frömmigkeit war er zutiefst auch der Mutter des Herrn, Maria verbunden und verehrte sie. So ist es passend, dass er seine letzte Ruhe am Marienwallfahrtsort Kohlhagen im Pastoralverbund Kirchhundem findet, wo er in den letzten Jahren als Pastor wirken konnte.

Die Kirchengemeinden Obern- und Niederntudorf sind dankbar für das, was er mit Gottes Hilfe dort aufgebaut und gewirkt hat. Möge er nun seine ewige Heimat im Vaterhaus Gottes finden.

Letzte Änderung am Mittwoch, 29 Mai 2019 10:23
×

Datenschutzerklärung

Diese Website benutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung